Menu
menu

Aufgrund der derzeitigen Lage und der damit verbundenen Einschränkungen müssen wir unseren Tag der offenen Tür, der für den 13. Juni 2020 geplant war, leider absagen.

Da im Moment nicht absehbar ist, wie sich der weitere Verlauf und die Beschränkungen entwickeln werden, ist derzeit kein Ausweichtermin in Planung.

Wir bitten um Euer Verständnis.

Bleibt gesund!

Nachwuchsfahndung im Radio

Ab heute, 08. Mai 2020, wird auf RTL 89.0 ein 45-sekündiger Radiospot zur Nachwuchsfahndung der Landespolizei ausgestrahlt. Für die erforderlichen Tonaufnahmen trafen sich der Rektor der FH Polizei, Frank Knöppler, die Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit, POKin Sindy Wagner, und Produzent Michael Kümritz vom Funkhaus Halle. Ein ganz besonderer Dank geht aber an PMAin Jana Liebau aus dem 46er ALG, die uns ihre Stimme leiht und verrät, warum sie sich genau für diesen Beruf entschieden hat.

(Hier kann man den Spot hören.)

Sendezeiten des Karriere Reporters:
08.05.202012:00 Uhr bis 13:00 Uhr
09.05.202013:00 Uhr bis 14:00 Uhr
10.05.202011:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15.05.202014:00 Uhr bis 15:00 Uhr
16.05.202016:00 Uhr bis 17:00 Uhr
17.05.202013:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Bachelorarbeit zur Arbeitszufriedenheit in der Polizei

Von Prof. Dr. Enke

Die hervorragende Bachelorarbeit eines Absolventen der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt ist jetzt im renommierten Wissenschaftsverlag Nomos erschienen.

Gordon Koenigs Arbeit „Arbeitszufriedenheit in der Polizei - eine empirische Untersuchung über den möglichen Einfluss des Schichtdienstes auf die Arbeitszufriedenheit von Polizeivollzugsbeamten des Reviereinsatzdienstes Halle (Saale)“ wurde von den Gutachtern Prof. Dr. Thomas Enke und POR Guido Steinert mit 14 Punkten bewertet.

Im Empfehlungsschreiben für die Arbeit hieß es: „Während die Auswirkungen von Schichtdienst auf die Gesundheit und Arbeitsleistung von Menschen in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bereits weitgehend erforscht wurden, gibt es kaum Studien zum Einfluss des Schichtdienstes auf die Arbeitszufriedenheit von Mitarbeiter*innen der Polizeiorganisation. An dieser Forschungslücke setzt Gordon Koenigs mit seiner Arbeit an“.

Der Sammelband „Zwischen innovativer Polizeiarbeit und neuem Management“, herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen Stember, vereint herausragende Abschlussarbeiten der Hochschulen für den öffentlichen Dienst aus ganz Deutschland und trägt damit auch studentischen Spitzenleistungen Rechnung.

Gordon Koenigs hat mittlerweile sein Studium erfolgreich abgeschlossen.

Einsatzunterstützung durch die FH Polizei

Studierende des Grund- und Hauptstudiums sind seit dem 31. März als Unterstützungskräfte der PI ZD LSA im Einsatz. Derzeit verrichten Sie ihren Dienst in Halle, Jessen und Dessau-Roßlau.

+++ Aufgepasst! Bewerbercoaching!!! +++

 

Am 27. Juni 2020 findet in der Zeit von 08:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr an der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt in Aschersleben erneut ein Bewerbercoaching statt.


Interessierten (ab Klasse 9) und Bewerbern (ab Einstellungstermin Frühjahr 2021) wird die Möglichkeit gegeben, die Bestandteile des Eignungsauswahlverfahrens (Diktat, Intelligenzstrukturtest, Gespräch Auswahlkommission) zu durchlaufen und sich selbst damit zu testen.


Außerdem besteht in begrenztem Umfang für die Teilnehmer des Bewerbercoachings auch die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Vergesst dafür bitte nicht, euer Sportzeug und den Nachweis der Schwimmbefähigung mitzubringen.


Anmelden für diesen Termin könnt ihr euch ab sofort per Mail an auswahldienst.fhs@polizei.sachsen-anhalt.de (Kennwort: Bewerbercoaching).


Der genaue zeitliche Ablauf des Bewerbercoachings wird zu gegebener Zeit hier bekannt gegeben.

Bewerbercoaching an der Fachhochschule Polizei

Kirsten Försterling / Gabriele Knöppler-Ballin

Unter dem Motto „Wir machen euch fit für eine erfolgreiche Bewerbung“ fand am Samstag, dem 18.01.2020, das erste Mal überhaupt ein Bewerbercoaching statt. Insgesamt erhielten 210 Interessierte die Möglichkeit, sich verbindlich anzumelden. Da die Nachfrage größer als die Kapazitäten war, ist das nächste Bewerbercoaching bereits in Planung. Erschienen sind an diesem Tag schließlich ca. 190 Bewerber bzw. Berufsinteressierte, die sich den Testabschnitten des Auswahlverfahrens, wie dem Diktat, dem Intelligenzstrukturtest und dem Gespräch vor der Auswahlkommission im Übungsmodus gestellt. Ziel war es, die Teilnehmer auf alle Testabschnitte des Eignungsauswahlverfahrens einzustimmen, Ängste und Vorbehalte abzubauen sowie vorzubereiten. Daneben bestand an dem Tag auch die Möglichkeit für 40 angemeldete Interessierte, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Dies übernahmen die Kollegen der fachpraktischen Ausbildung. Auch diese Plätze waren restlos vergeben, die Nachfrage war auch hier enorm hoch.

Die Durchführung eines Bewerbercoachings für Berufsinteressierte ist mittlerweile in vielen Bereichen gängige Praxis. Vielen jungen Leuten fehlt einfach die Kenntnis zu notwendigen Vorgängen in Bewerbungsverfahren. Bestehende Versagensängste sollen genommen werden. Solche Trainings sind mittlerweile eine übliche Form der Vorbereitung auf die Bewerbungsverfahren und haben sich bereits in anderen Berufssparten bewährt.

Ca. 75% der Teilnehmer waren unter 20 Jahren und kamen aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Niedersachsen. Die weiteste Anreise erfolgte aus Florenz (Italien).

Die Leiterin des Auswahldienstes der Fachhochschule Polizei, Frau Knöppler-Ballin, begrüßte alle Teilnehmer im Hörsaal der Fachhochschule. Aus den Erfahrungen der Tätigkeit im Auswahldienst entstand die Idee, ein solches Coaching durchzuführen. Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, auch aufgrund der Unterstützung durch Anwärter/-innen des Einführungsstudiums, die die Besetzung der „Auswahlkommissionen“ übernommen hatten. Obwohl Frau Knöppler-Ballin allen viel Freude und auch Spaß wünschte und noch einmal deutlich machte, dass es „nur ein Training“ ist, war den meisten Teilnehmern die Anspannung anzumerken.

Aufgrund des Erfolges am Samstag und der durchweg sehr guten Rückmeldung von Eltern und Interessierten wird voraussichtlich im Juni ein weiteres Bewerbercoaching stattfinden. Am Samstag hatten sich zwei studierende Beamte zur Abwechslung mit Kamera und Mikrofon bewaffnet und den Tag auf diese Weise begleitet. Aus dem Material werden gerade zwei Clips produziert, die wir dann auf Facebook und Twitter präsentieren wollen. Freut euch schon!!! Die Aufnahmen sind bereits jetzt vielversprechend.

Themenwoche Nachwuchsfahndung bei Radio SAW

Von Nancy Schmieder

"Polizist - ein Beruf mit vielfältigen Möglichkeiten

Wenn es um Berufe geht, gehört der Polizeiberuf sicher zu einem der (im wahrsten Sinne des Wortes) fesselndsten. Aber, es ist vor allem auch ein Beruf mit Zukunft, mit diversen Einsatzgebieten und super Entwicklungsmöglichkeiten. Radio SAW hat nachgefragt, wie die Ausbildung bei der Polizei abläuft, wo das Ganze stattfindet und welche spannenden Einsatzmöglichkeiten auf Dich warten.", so steigt Radio SAW in seiner Internet-Präsentation in das Thema Nachwuchsfahndung  unserer Landespolizei ein.

Seit dem 18. Mai 2020 werden diverse Informationen rund um Studium und Ausbildung, das Auswahlverfahren und die FH Polizei als Ausbildungseinrichtung von 45-sekündigen Werbespots begleitet.

 

 

Graduierung / Zeugnisausgabe am 28.02.2020

Am 28.02.2020 fand die Graduierungsfeier zur Verabschiedung des Bachelor-Studienjahrganges B 52/1/17 sowie die Übergabe der Ausbildungszeugnisse an den Ausbildungslehrgang A 43/II/17 statt. Insgesamt wurden 237 Anwärterinnen und Anwärter verabschiedet. Wir wünschen allen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Ernennung Studienjahrgang B 58/I/20 und Ausbildungslehrgang A 48/I/20

Am 27.02.2020 wurden durch die Staatssekretärin für Inneres und Sport, Frau Anne Poggemann, in feierlichem Rahmen im Ballhaus in Aschersleben 162 neue Polizeianwärterinnen und -anwärter ernannt, welche ab dem 02. März an unserer Fachhochschule ihr Studium bzw. ihre Ausbildung beginnen werden.

Abnahme Deutsches Sportabzeichen

Update 17.03.2020:

Aus aktuellem Anlass musste der Termin am 28. März 2020 abgesagt werden.

Bereits gemeldete Teilnehmer wurden auf die Termine im April und Mai umgebucht.

Damit sind die Plätze für die Abnahme Sportabzeichen restlos vergriffen.

 

Der Auswahldienst der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt bietet interessierten Bewerberinnen und Bewerbern die Möglichkeit, an der

Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt
Schmidtmannstraße 86
06449 Aschersleben

das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Vergesst bitte nicht, euren Personalausweis oder Pass sowie euer Sportzeug und den Nachweis der Schwimmbefähigung mitzubringen.

Viel Erfolg!